HH25 - Schwerer Beton & Asphalt Stemmarbeiten

GrafiGrafik HH20-27 Hämmer Hydraulikhammer - hydraulische Handhämmer
Personalkosten Engergiekosten Wartungskosten

Personalkosten - 30%

Personalkosteneinsparungen um bis zu 30% und mehr sind möglich. Machen Sie einfach den HYCON - TEST. Arbeiten Sie mit ihrem bisherigen Werkzeug. Messen die Abbruchleistung. Danach arbeiten Sie mit unserem Handhammer. Abschließend vergleichen Sie einfach. Das Ergebnis wird Sie überzeugen.

Energiekosten -90%

Der HH 25 kann ab 0,7 l Brennsto pro Betriebsstunde betrieben werden. Verglichen mit einem Kompressor mit 7 l Brennstoff pro Betriebsstunde, ergibt sich eine Energieeinsparung von -90%.

Wartungskosten -100%

Der HH 25 ist 100% wartungsfrei. Dies minimiert teure Standzeiten für Wartung.

Der HH 25 - das „Kraftpaket“

Der HH 25 ist das Kraftpaket. Die Abbruchleistung des HH 25 überzeugt: Den Kaufmann durch die geringe Investition, Unterhalt und hohe Abbruchleistung. Den Mitarbeiter durch die Handhabung. Das ermüdungsfreie und ergonomische Arbeiten.

Ideal für Stemmarbeiten in schweren Beton und Asphalt

Der HH 25 ist ideal für Stemmarbeiten in Asphalt und Beton. Die komplette Konstruktion ist darauf ausgelegt ganztägig und effektiv in senkrechter Position mit maximaler Aufbruchleistung zu arbeiten. Sie werden keinen besseren Hammer finden. Die Details im Überblick:

  • Sicherheitsauslöser schützt vor Verletzungen des Bedieners.
  • Vibrationsgedämpfte Handgriffe sorgen für ermüdungsfreies und effektives Arbeiten des Bedieners.
  • Wartungsfreies Dämpfungselement reduziert Kosten für Standzeiten.

 

Unterwassereinsatz

Alle Hämmer werden sind standardmäßig für den Unterwassereinsatz eingerichtet.

Lediglich 10 Bohrungen im Unterteil mit je 8 mm Durchmesser sind notwendig.

Hierdurch wird Über- und Unterdruck im Bereich durch die Bewegung des Schlagkolbens im Unterteils verhindert.

Zum Vergrößen einfach Grafik anklicken.

HH20 Unterwassereinsatz

 

Für wen ist der HH 25 ideal

Für jeden der Wert auf hohe Leistung bei akzeptablen Gewicht und minimalen Vibrationen legt und mit Werkzeugen des Hex-Maßes von 32 x 160/152 arbeitet.
Der HH 25 ist der ideale Hammer für Tiefbauer insbesondere im Bereich reinen Schwarzdeckenbau, Abbruchunternehmer, Entkernungsunternehmen für schwersten Abbruch bei denen minimale Vibrationen entscheidend sind.
Der HH 25 ist bis auf das Unterteil baugleich mit dem HH23. Das Unterteil wir mit Hex-Maß 32 x 152 oder 32 x 160 mm ausgeliefert. Hierdurch wird das Gewicht leicht erhöht und die Schlagenergie gesteigert. Das Vibrationsniveau steigt nur geringfügig. So kann der HH25 bei einem 100% Auslösefaktor täglich 7 Stunden arbeiten. Der HH 23 neun Stunden. Somit reduziert sich die Einsatzzeit nur um 22%, ermöglicht aber problemlos effektiv 8 Stunden täglicher Arbeit.
Das 30 l.p.m. Modell wird angeboten um noch höhere Schlagenergien zu erreichen. Der HH 25 mit 20l.p.m. verfügt über 85 Joule und der HH 25 mit 30 l.p.m. verfügt über 95 Joule Schlagenergie.

 

 

EU-Richtlinie Auslösefaktor Arbeistzeit nach EU Richtlinie Tabelle

8 Stunden Tag nach EU Richtlinie 2002/44/EG möglich

Die EU Richtlinie 2002/44/EG verpflichtet den Unternehmer sicherzustellen, daß die einzelnen Mitarbeiter nur bis zu einem sogenannten täglichen Expositionsgrenzwert Vibrationen ausgesetzt werden. Hierzu müssen die Unternehmer seit Juli 2005 entsprechend dokumentieren, daß keiner Ihrer Mitarbeiter über den täglichen Expositionsgrenzwert kommt. Anhand der Vibrationswerte der Werkzeuge (m/s²) wird entsprechend berechnet wieviele Stunden täglich der Mitarbeiter maximal mit diesem Werkzeug Arbeiten darf. Ergibt sich z.B. ein Wert von 1 Stunde bis zum Expositionsgrenzwert, so darf der Mitarbeiter nach 1 Stunde keinen Vibrationen für den Rest des gesamten Arbeitstages ausgesetzt werden. Ergibt sich z.B. ein Wert von 8 Stunden bis zur Erreichung des Expositionsgrenzwertes so ist sichergestellt, daß im Rahmen eines täglichen Arbeitstages von 8 Stunden der Mitarbeiter praktisch keiner Gefährdung ausgesetzt wird.

(zurück)

Der Auslösefaktor

Die Berechnung erfolgt zuerst unter der Annahme, daß von einer Stunde Arbeit, das jeweilige Werkzeuge auch eine Stunde ausgelöst wird.
Da dies bei Stemmarbeiten praktisch nicht möglich ist, muß die effektive Auslösezeit berücksichtigt werden.
Während einer Stunde Stemmarbeiten wird der Hammer
z.B. 30 Minuten ausgelöst. Dies ergibt einen Auslösewert
von 50%.
Anahnd der Vibrationswerte des Werkzeuges werden mittels einer Formel der sogenannte Auslösewert und Expositionsgrenzwert ermittelt.
Wenn der Auslösewert 2 m/s² erreicht muß der Unternehmer
die Arbeitszeiten mit dem Werkzeug dokumentieren.
Dies für jeden Mitarbeiter. Der Unternehmer muß sicherstellen, daß innerhalb der Arbeitszeit der Mitarbeiter maximal Vibrationen bis zum Expositionsgrenzwert ausgesetzt wird.

(zurück)

Arbeiteszeit nach EU-Richtlinie 2002/44/EG

24 Stunden Tag nach EU Richtlinie 2002/44/EG
Aus nebenstehender Tabelle ergibt sich bei einem theoretischen effektiven Auslösefaktor von 100% der tatsächlichen Arbeitzeit eine maximale Arbeitszeit von 7 Stunden täglich.
Bei einem praktischen Auslösefaktor von 50% sind schon 13 Stunden möglich bei einem Auslösefaktor von 30% schon 22 Stunden.
Sie dokumentieren entsprechend die Arbeitsweise Ihrer Mitarbeiter insbesondere welcher Auslösefaktor vorliegt. Anhand des Auslösefaktors können Sie dann ermitteln ob und welche Maßnahmen notwendig sind. Löst der Mitarbeiter innerhalb von 30 Minuten den Hammer 15 Minuten aus, so ergibt sich eine Auslösewert von 50% und somit von 13 Stunden täglicher Arbeitszeit.

(zurück)

Arbeitstabelle in Abhängigkeit zu den Vibrationen

Ermittlung der maximalen Arbeitszeit in Abhängigkeit der effektiven Werkzeugauslösung nach EU-Richtlinie 2002/44/EG

Hammer
maximaler
Äquivalenter
Schwingungs-
wert
a hv, eq [m/s2]
HH25
20l.p.m.
5,5 m/s2
/
HH25
30l.p.m.
5,5 m/s2

Effektive Auslösezeit in Prozent von der Arbeitszeit

Zeit bis Auslösewert A(8)=2,5 m/s(2)

Zeit bis Expositionsgrenzwert A(8)=5 m/s(2)

100%

2 Std.

7 Std.

90%

2 Std.

7 Std.

80%

2 Std.

8 Std.

70%

2 Std.

9 Std.

60%

3 Std.

11 Std.

50%

3 Std.

13 Std.

40%

4 Std.

17 Std.

30%

6 Std.

22 Std.

20%

8 Std.

24 Std.

10%

17 Std.

24 Std.

(zurück)

Technik zur Vibrationsminierung (Grafik) Ausfallsicherer Auslösemechanismus (Grafik)
Die T-Handgriffe 100% wartungsfrei Wirtschaftlich durch 100%-ige Wartungs und praktische Verschleißfreiheit 100%-ig zuverlässiges Auslsesystem für minimale Standzeiten
100%-ig zuverlässiges Dämpfungssystem für minimale Standzeiten Über Kreuzlagerung ermöglicht 1-Hand Betrieb ohne Verletzungsgefahr für den Bediener Vergleichen Sie selbst

Technik zur Vibrationsminimierung

Für mehr Informationen einfach Grafik anklicken

Dämpfung T-Handgriffe

(zurück)

Ausfallsicherer Auslösemechanismus

Für mehr Informationen einfach Grafik anklicken

 

HH20 Griffe Verschleiss

(zurück)

Die T-Handgriffe 100% wartungsfrei

Hohe Standzeiten und geringe Ausfallzeiten entscheiden über die Wirtschaftlichkeit Ihres Handhammers. Eines der wesentlichen Bauteile sind die Handgriffe. Diese sind enormen Belastungen ausgesetzt. Das beste Werkzeug kann seinen Zweck nicht erfüllen, wenn die Handgriffe nicht den täglichen Anforderungen entsprechen. Die wichtigste Anforderung für wirtschaftliches Arbeitet lautet bei Abbruchhämmern Standzeit. Seit Juli 2005 muß nach EU Richtlinie 2002/44/EG jedes Handwerkzeug minimalste Vibrationen aufweisen, um weiterhin mit diesem ganztägig arbeiten zu können. Hier kommt den Handgriffen entscheidende Bedeutung zu. Die Verwendung von starren Handgriffen ist kaum mehr möglich. Der Handgriff muß dämpfen und hohe Standzeiten aufweisen.

(zurück)

Wirtschaftlich durch 100%-ige Wartungs und praktische Verschleißfreiheit

Die Hämmer der HYCON Serie verfügen über ein Dämpfungselement, welches 100% wartungs- und praktisch verschleißfrei ist: Stahlfedern.

(zurück)

100%-ig zuverlässiges Auslösesystem für minimale Standzeiten

Das Auslösesystem ist 100%-ig zuverlässig. Es funktioniert immer. Alle Bauteile sind auf dauerhafte Beanspruchung ausgelegt und konstruiert. Obige Grafik veranschaulicht das überzeugende und einzigartige Konstruktionsprinzip.

(zurück)

100%-ig zuverlässiges Dämpfungssystem für minimale Standzeiten

Das Dämpfungselement ist 100%-ig zuverlässig. Es gibt keinerlei Bauteile die konstruktionsbedingt während der Arbeit ausfallen könnten. Robuste Stahlfedern und eine robuste Lagerung der Griffe minimieren den Verschleiß und machen einen verschleißbedingten Stillstand des Hammers praktisch unmöglich. Ihr Hammer wird immer funktionieren wenn Sie ihn brauchen.

(zurück)

Über Kreuzlagerung ermöglicht 1-Hand Betrieb ohne Verletzungsgefahr

Die separate Lagerung der Griffe ermöglicht auch den Ein-Hand Betrieb des Hammers ohne Verletzungsgefahr für den Bediener.

(zurück)

Vergleichen Sie selbst

Vergleichen Sie die Handgriffe und Sie werden zu dem Ergebnis kommen, daß sich der Handgriff von HYCON rechnet. Unser Handgriff garantiert Ihnen, daß Ihr Hammer immer funktioniert. Unser Handgriff ist für Sie bares Geld wert. Er sorgt dafür, daß Ihre Baustelle nicht steht und Ihr Mitarbeiter vor Verletzungen und Ermüdungserscheinungen geschützt ist. Und glauben Sie uns, dies ist nicht selbstverständlich. Wir wissen von was wir reden. Wir haben schon die abenteuerlichsten Griffkonstruktionen gesehen. Was ist entscheidend? Letztlich die Anzahl der Bauteile, insbesondere der beweglichen Bauteile ist ausschlaggebend. Bei den beweglichen Teilen vor allem die Verschleißfestigkeit der verwendeten Materialien. Also sehen Sie sich immer genau Auslöse- und Dämpfungssystem Ihres Hammers an.

Unsere Griffe ermöglichen minimalste Vibrationen und damit längste Arbeitszeiten zu minimalsten Kosten.
Unsere Griffe haben Standzeiten von starren Griffen und damit minimale Kosten

(zurück)

Bestellnummern

Der HH 25 ist standardmäßig mit 0,4 m Anschlussschlauch und ½ zoll Flat Face Kupplungen ausgestattet.

Es gibt grundsätzlich zwei Modelle. Den HH25 mit 20 oder 30 l.p.m. Ebenso gibt es standardmäßig unterschiedliche Hex-Maße als Werkzeugaufnahme.

Bestell-Nr. Meißelaufnahme 6-kant /Hex Ölversorgung in Liter pro Minute
1010025 32 x 160 mm 20 l.p.m.
1010125 32 x 160 mm 30 l.p.m.
1010225 32 x 160 mm 20 l.p.m.
1010325 32 x 152 mm 30 l.p.m.
Frage: Was bedeutet die Bezeichnung Hex Maß oder 6-kant Einsteckende bei Hämmern und Meißeln?
Frage: Mein Hammer funktioniert nicht bei Direktanschluss an einen Bagger oder einer sonstigen Hydraulikquelle?
Frage: Welches Hydraulikaggregat ist das richtige?

Antworten

Frage: Was bedeutet die Bezeichnung Hex Maß für 6-kant Einsteckende bei Hämmern und Meißeln?

Standard Hex - Maß für Meißel senkt Kosten

“Hex“ kommt aus dem griechischen „Hexa“ und bedeutet lediglich die Zahl 6. Jeder Hammer hat eine spezielle Aufnahme für Meißel. Als Standards haben sich bei Handhämmern der 10 bis 40 kg Klasse runde oder sechseckige Meißelenden etabliert. Bei eckigen Meißeln wird die Anzahl der Ecken angegeben. Danach der Durchmesser des Meißels. Ein Hex Maß 19 x 50 mm bedeutet: 6-eckiger Meißel, 19 mm dick (grün) und 50 mm lang (rot). Die Länge des Einsteckendes wird jeweils von der sogenannten „Bürdelung“ bis zum eigentlichen Meißelende gemessen. Die Hex Maße der HYCON Serie sind Standard-Hex Maße. Somit können Sie Ihre Meißel grundsätzlich weiterbenutzen. Ebenso sind diese Meißel problemlos im Zubehörhandel erhältlich.

Klicken Sie auf die Grafik für eine vergößerte Animation

Grafik_Hex

(zurück)
Frage: Mein Hammer funktioniert nicht bei Direktanschluss an einen Bagger oder einer sonstigen Hydraulikquelle?

Lösung:

  1. Überprüfen Sie mit einem HYCON Hydraulikaggregat den Hammer.
  2. Funktioniert der Hammer so überprüfen Sie die ob Druck- und Rückleitung am Hammer richtig angeschlossen sind.
  3. Überprüfen Sie ob Ölkreislauf geöffnet ist.
  4. Überprüfen Sie ob ausreichend Öl von der Trägermaschine geliefert wird (mind. 20 l.p.m. bei 140 bar)
  5. Funktioniert der Hammer immer noch nicht so liegt aller Wahrscheinlichkeit ein Staudruckproblem vor.
  6. Beseitigen Sie die Ursache des Staudrucks. Reduzieren Sie den Staudruck unter 15 bar. Im Zweifel legen Sie eine drucklose Rückleitung in den Hydrauliktank.

(zurück)

Frage: Welches Hydraulikaggregat ist das richtige?

Hämmer mit Ölversorgung 20 lpm.

Jedes Hydraulikaggregat mit folgenden Leistungswerten:

  • Maximal 20 lpm bei 140 bar Öldruck
  • Kühlleistung von 2 bis 3 kw

Bei Abweichungen kommt es zu Leistungsreduzierungen oder erhöhten Verschleiß.

Alle HYCON Aggregate ab 9 PS Antriebsleistung erlauben grundsätzlich den Anschluß aller Hydraulikhämmer der HYCON Serie.

Besonderheit:

Die Elektroaggregate mit fester Litereinstellung HPP18E-30 (30lpm bei 140 bar) und HPP18E-40 (40 lpm bei 140 bar) muß zusätzlich ein Ölmengenteiler (HDF) verwendet werden. Hierbei ist aber zu beachten, daß nur ein kurzfristiger Einsatz empfohlen wird, da die durch den Ölmengenteiler entstehenden Temperaturen im Dauereinsatz nicht empfehlenswert sind. Sowohl der Verschleiß als auch die Gefahr von Schäden am Werkzeug bestehen.

Hämmer mit Ölversorgung 30 lpm.

Jedes Hydraulikaggregat mit folgenden Leistungswerten:

  • Maximal 30 lpm. bei 140 bar Öldruck
  • Kühlleistung von 2 bis 3 kw

Bei Abweichungen kommt es zu Leistungsreduzierungen oder erhöhten Verschleiß.

Alle HYCON Aggregate ab ab 13 PS oder 11 kw Antriebsleistung erlauben grundsätzlich den Anschluß aller Hydraulikhämmer.

Besonderheit:

Das Elektroaggregat mit fester Litereinstellung HPP18E-40 (40 lpm bei 140 bar) muß zusätzlich ein Ölmengenteiler (HDF) verwendet werden. Hierbei ist aber zu beachten, daß nur ein kurzfristiger Einsatz empfohlen wird, da die durch den Ölmengenteiler entstehenden Temperaturen im Dauereinsatz nicht empfehlenswert sind. Sowohl der Verschleiß als auch die Gefahr von Schäden am Werkzeug bestehen.

(zurück)

Produkvideos und Bildergalerien

Bildergalerie(alle)

Videos (alle)

Technische Daten

Technische Daten

Nachfolgend Gegenüberstellung Gewichte, Ölversorgung usw. der jeweiligen Hämmer im Vergleich.

HH10 HH15 HH20 HH23 HH23 HH25 HH25 HH27 HH27
Ölversorgung  in l.p.m. 20 20 20 20 30 20 30 20 30
Gewicht in kg 9,9 15,3 22 23,4 23,5 25,3 25,8 27,4 27,4
Dienstgewicht inkl. Spitzmeißel und Schläuche in kg 12,7 17,8 25,3 26,7 26,8 29,9 30,2 32 32
EHTMA Kategorie C C C C D C D C D
Ölmenge l.p.m. 20 20 20 20 30 20 30 20 30
Betriebsdruck in bar 100 100 110 120 120 120 120 130 130
Max. Druckbegrenzungsventil bar 160 160 160 160 160 160 160 160 160
Max. Staudruck Rückleitung in bar 15 15 15 15 15 15 15 15 15
HH10 HH15 HH20 HH23 HH23 HH25 HH25 HH27 HH27
Schlagzahl 1/min 2100 1830 1380 1380 1380 1380 1380 1260 1260
Schlagenergie Joule 22 40 60 85 95 85 95 105 105
Max. Öltemperatur Grad Celsius 70 70 70 70 70 70 70 70 70
Speicher Fülldruck bar 50 50 50 50 50 50 50 60 60
Erforderliche Kühlkapazität kw 2 2 2 2 3 2 3 2 3
Vibrationsniveau, dreiachsenwert (ISO 20643) m/s(2) dB 9,6 (140) 6,6 (136) 6,8(137) 8,0(138) 8,0(138) 9,4(139) 9,4(139) 10,7(141) 10,7(141)
Unsicherheit (K) 1,4 1,1 1,2 1,3(122) 1,3(122) 1,4(123) 1,4(123) 1,6(124) 1,6(124)
Schalldruckpegel (L(PA)) 1 m dB 93 93 94 93,5 93,5 97,5 97,5 94 94
Schallleistungspegel (L(WA)) gemessen dB 105 105 105 104,5 104,5 108,5 108,5 105 105
Schallleistungspegel (L(WA)) garantiert dB 105 105 108 108 108 110 110 108 108

(zurück)

Bild HH25 Hydraulikhammer 25 kg Handhammer
INFO Box
  bis zu
Personalkosten -30%
Engergiekosten -90%
Wartungskosten -100%

Senden Sie E-Mails mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: webmaster@stempfle.de, Copyright 2006 Stempfle.de, Münchenerstr. 83 , 86633 Neuburg a.d. Donau, letzte Änderung: 19.04.2016 , Tel.: +49 8431-6788-0, Fax: +49 8431-6788-22

Impressum