Protectelast in 5 Minuten oder 4 Schritten zur dauerhaft dichten Fuge, kehren, aufkleben, montieren, fertig

7 Tests die überzeugen

1. Der Montagetest

Die Dichtung als praktisches Doppelklebeband geliefert. Aufkleben fertig - dicht - sofort belastbar. Sie werden keine „schnellere“ Dichtung finden. Übrigens im Temperaturbereich von -40 Grad Celsius bis +100 Grad Celsius.

Protectelast einfach abrollen, aufkleben fertig sofort dicht

2. Der Dichtheitstest

Die MPA bestätigt bei Standardmontage von Protectelast die Dichtheit bei 5 m Wassertiefe. Das ganze bei einem 6-fachen Sicherheitsfaktor. Für 99% aller Fugen ist somit die Standardmontage vollkommen ausreichend. Das ganze natürlich auch bei Schmutzwasser, saurem und basischen Milieu.

 

3. Der Temperaturschwankungstest

Temperaturschwankungen (-40˚ bis +100˚C)/Vibrationen erzeugen Mikrobewegungen. Diese führen zur mechanischen Ermüdung der Dichtung. Die Folge Risse und kapillare Undichtigkeit. Anders bei Flüssigdichtungen. Diese Widerstehen mechanischen Belastungen um ein Vielfaches. Auch füllen Sie Hohlräume besser aus. Dies minimiert das Risiko von kapillaren Undichtigkeiten um ein vielfaches. (Zum vergrößern auf Grafik klicken)

Rissbildung in Fugen aufgrund Temperaturschwankungen

 

4. Der Reparaturtest

Reparaturen oder Demontagen aufgrund konstruktionsbedingter Änderungen? Kein Problem. Protectelast kann praktisch rückstandfrei demontiert werden. Neues Protectelast einfach aufkleben, fertig - dicht. Das bei alternativen Dichtungen bekannte kostenintensive Nachbearbeiten oder Reinigen der Fugen entfällt.

 

5. Der Schnittest

Sie kleben Protectelast auf die Fuge. Schneiden nunmehr beliebig oft mittels einer Klinge durch das Dichtungsgel. Danach montieren Sie die Fuge - Ergebnis 100%-ig dicht. Nun versuchen Sie dies mit ihrer bisherigen Dichtung, spätestens jetzt sehen Sie den Unterschied.

 

6. Der Giftigkeitstest

Protectelast ist ein Gel auf Silikonölbasis. Silikonöl wird heute gerade wegen seiner bedenkenlosen Ungiftigkeit in Kosmetikas genauso verwendet wie in der Schönheitschirurgie. Protectelast erfüllt die Anforderungen der KTW Leitlinie des Umweltbundesamtes (Bundesgesundhbl. 2005) im Bereich Dichtungen. Protectelast kann somit im Bereich Trinkwasserversorgung und Lebensmittelindustrie eingesetzt werden.

 

 

7. Der Feuertest

Beim Verbrennen von Silikonöl entsteht Wasser, Kohlendioxid und Quarzsand. Keinerlei hochtoxischen Stoffe wie Dioxine oder dergleichen werden freigesetzt. Diesen Versuch sollten Sie deshalb nicht unbedingt mit Ihrer bisherigen Dichtung durchführen, da hier unter Umständen Gefahr für Ihre Gesundheit besteht. Somit ist Protectelast der ideale Dicht- und Vibrationsschutz überall dort wo aufgrund von Sicherheitsrisiken im Brandfalle Gefahr für Umwelt und Gesundheit besteht.

Die MPA bestätigt:

  • 28 Minuten bei 400˚C keine Entflammung
  • Nach 16 Minuten bei 500˚C Entflammung.

 

 

Abdichtung vonOberlichtern mit Protectelast
Abdichten Oberlichter
INFO-Box
bis zu
-95%
-100%
-100%

Senden Sie E-Mails mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: webmaster@stempfle.de, Copyright 2006 Stempfle.de, Münchenerstr. 83 , 86633 Neuburg a.d. Donau, letzte Änderung: 17.04.2016 , Tel.: +49 8431-6788-0, Fax: +49 8431-6788-22

Impressum