Protectelast in 5 Minuten oder 4 Schritten zur dauerhaft dichten Fuge, kehren, aufkleben, montieren, fertig

Die Umwelt

Grundwasser

Protectelast verfügt über eine Trinkwasserzulassung. Somit ist es vollkommen unbedenklich insbesondere Grundwasserschutzgebieten oder bei der Trinkwassergewinnung.

Insbesondere gibt es keine Risiken bezüglich Drittschäden.

(anklicken um Grafik zu vergrößern)

Trinkwasserzulassung von Protectelast

Die Entsorgung

Protectelast kann problemlos mit dem Restmüll entsorgt werden. Es fallen keine Kosten für Sondermüll. Ebenso besteht keinerlei Gefahr von Drittschäden.

(Grafik vergrößen).

Entsorgung von Protectelast

Der Feuertest

Beim Verbrennen von Silikonöl entsteht Wasser, Kohlendioxid und Quarzsand. Keinerlei hochtoxischen Stoffe wie Dioxine oder dergleichen werden freigesetzt. Diesen Versuch sollten Sie deshalb nicht unbedingt mit Ihrer bisherigen Dichtung durchführen, da hier unter Umständen Gefahr für Ihre Gesundheit besteht. Somit ist Protectelast der ideale Dicht- und Vibrationsschutz überall dort wo aufgrund von Sicherheitsrisiken im Brandfalle Gefahr für Umwelt und Gesundheit besteht. Die MPA bestätigt:

  • 28 Minuten bei 400˚C keine Entflammung
  • Nach 16 Minuten bei 500˚C Entflammung.

Brandtest Protectelast

Wartungsöffnung mit Protectelast und Talkum abdichten
Abdichten Wartungsöffnung (Talkum um Hafteigenschaften zu reduzieren)
INFO-Box
bis zu
-95%
-100%
-100%

Senden Sie E-Mails mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: webmaster@stempfle.de, Copyright 2006 Stempfle.de, Münchenerstr. 83 , 86633 Neuburg a.d. Donau, letzte Änderung: 17.04.2016 , Tel.: +49 8431-6788-0, Fax: +49 8431-6788-22

Impressum